Logo Homepage 2014 blau

DSF-Unterstützer

DSD Rohrtechnik Delitzsch
Sportstudio Schweiger
Stadtwerke Delitzsch
Wohnungsgesellschaft Delitzsch
Postbank Immobilien
Sparkasse Leipzig

Beim bedeutendsten Mannschaftswettbewerb der Altersklasse U14 (Jahrgang 1994 bis 1992) hatten die Judomädchen der Kampfgemeinschaft Delitzsch-Taucha am vergangenen Sonnabend ihren großen Tag.Die größtenteils mit dem jüngsten Jahrgang dieser Altersklasse besetzte Mannschaft sah sich hier fast immer zwei Jahre älteren und körperlich weit überlegenen Kontrahentinnen gegenüber, zeigte aber unheimlichen Teamgeist und Siegeswillen.Nach einer 3:5 Niederlage gegen die Kampfgemeinschaft Meiningen/Schmalkalden, in welcher Lisa Pilarski, Sarah Werner und Berenice Murrack mit Haltegriff die 3 Punkte für den Landkreis holten, blieb der Truppe nur noch mit Siegen gegen Rodewisch/Adorf und Halle die Chance auf eine Medaille.

Gegen Sachsens amtierenden Landesmeister Rodewisch/Adorf gelang dann zunächst Sarah Penschuck mit wunderschöner Fußfege der erste Sieg. Claudia Müller befreite sich im schon verloren geglaubten Folgekampf heldenhaft aus einem Haltegriff und holte dann selbst mit Festhalte den zweiten Siegpunkt und Lisa Pilarski gewann mit sehenswertem links ausgeführten Hüftwurf. Katrin Werner, die nun eine Gewichtsklasse höher kämpfte, konnte an diesem Tag zum zweiten Mal mit gut herausgearbeitetem Haltegriff punkten und Berenice Murrack besiegelte in der letzten Einzelbegegnung den 5:3-Sieg, der sowohl den Sportfüchsinnen als auch den AC-Kämpferinnen noch einmal einen Motivationsschub für den Kampf gegen den favorisierten SV Halle gab.Dieses nervenaufreibende Duell war offen bis zum letzten Einzelkampf.Zunächst siegten für Delitzsch Julia Schröter und Claudia Müller. Dann glich Halle zum 2:2 aus. Lisa Schneider siegte zwar mit herrlichem links ausgeführten Innenschenkelwurf und Sarah Hering konnte ihre Gegnerin knallharter Kontertechnik auf die Tatami befördern, jedoch führte erst das letzte Duell zur Entscheidung über Sieg oder Niederlage. Hier gewann Berenice Murrack gegen die wesentlich größere und erfahrenere Hallenserin, nachdem sie diese förmlich zermürbt hatte, mit Haltegriff.

Nun standen drei Mannschaften der Vierergruppe mit je einer Niederlage gleich, von denen jedoch nur die ersten beiden ins Finale kommen bzw. dritter werden können. Nach einer längeren Diskussion der Wettkampfregel und einer komplizierten Rechenaufgabe bezüglich der Unterpunk jubelten jedoch die Delitzsch-Tauchaerinnen als Poolzweite über den feststehenden dritten Platz und die Möglichkeit, noch um den Finaleinzug kämpfen zu können. Diesen verpassten sie dann zwar mit einer 6:2 Niederlage gegen den späteren Goldemdaillengewinner PSV Weimar (wobei hier Berenice Murrack hervorragend kämpfte und, wie auch Claudia Müller gewann), jedoch war die Stimmung aufgrund der sicheren Bronzemedaille hervorragend.T.E.

Es kämpften:

-33kg                                     Julia Schröter

-36kg                                     Freya Penschuck (AC Taucha)/Claudia Müller

-40kg                                     Lisa Pilarski (AC Taucha)/Claudia Müller/Freya Penschuck (AC Taucha)

-44kg                                     Sandra Mayer/Lisa Pilarski (beide AC Taucha)

-48kg                                     Lisa Schneider

-52kg                                     Katrin Werner/Sarah Hering (beide AC Taucha)

-57kg                                     Franziska Wogschin/Katrin Werner (AC Taucha)

+57kg                                    Berenice Murrack

Abs.: T. Ebelt,

13.06.2005 20.00 Uhr

Einloggen

Zugang zum internen Bereich der Delitzscher Sportfüchse. Registrierung erforderlich. Für neue User bitte das Kontaktformular nutzen.

Adressen

Delitzscher Sportfüchse e.V.

Anschrift des Vereins:

Wiesenbreite 8  

04509 Delitzsch

 

Anschrift der Judohalle:

Rathenaustraße 35

alte Turnhalle Grundschule Ost

04509 Delitzsch

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.